Die WELLGROUP

Ein Netzwerk nachhaltigen Unternehmertums

Zur WELLGROUP gehören derzeit 14 operativ tätige Unternehmungen aus den Bereichen erneuerbare Energie, Lebensräume, Ernährung & Gesundheit sowie 2 Stiftungen.

Unter dem Dach der WELLGROUP schaffen wir ein Netzwerk, das auf Austausch und Synergien ausgerichtet ist. Dabei wollen wir für eine Wirtschaft mit Sinn werben, selbst Vorbild sein und so andere Unternehmen zu diesem Weg inspirieren.

Weitere Informationen und Neuigkeiten aus unserem Netzwerk finden sie unter Aktuelles.

Erneuerbare Energie

Alles Leben und unser gesamtes Wirtschaftssystem fußt auf dem Zugang zu Energie. Gleichzeitig ist der Energiesektor auch für über 70% der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Zukunftsfähigkeit bedeutet daher, eine umfassende Transformation unseres Energiesystems in Richtung erneuerbar, dezentral, effizient und sauber.

drywoodbox

Holz ist einer der wichtigsten und potentiell nachhaltigsten Werk- und Baustoffe, dessen Verwendung in Zukunft noch stärker wachsen dürfte. Holz muss jedoch trocknen, bevor es genutzt werden kann. Dieser Trocknungsprozess ist meist sehr energie-intensiv. drywoodboxx hat ein Verfahren entwickelt und patentieren lassen, welches die Trocknungszeit verkürzt und über 90% weniger Energie als herkömmliche Verfahren benötigt. Diese Technologie bietet drywoodboxx in Form von Trocknungsanlagen und Trockenboxen an.

Die drywoodboxx GmbH hat ihren Sitz in Fuldatal und ist seit ihrer Gründung 2015 Teil der WELLGROUP.

RNE Solar

Solarenergie ist die wichtigste erneuerbare Energiequelle in Städten. Auf Eigentumshäusern ist sie längst ein vertrautes Bild. RNE Solar hat bereits in den Jahren 2010/11 Mietshäuser ins Visier genommen. Über eine Partnerschaft mit der GWG Kassel wurden auf rd. 50 Mietshäusern 1.350 kW(p) installiert. Jährlich werden so ca. 1,3 Mio. kWh ins Netz eingespeist, was dem Stromverbrauch von 500 Haushalten entspricht.

Die RNE Solar GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Kassel und wurde 2010 von WELL development gemeinsam mit Björn Most (MOST Gartenlandschaften) und Sebastian Schulze-von Hanxleden (Ton Direkt GmbH) gegründet.

SEEGER ENGINEERING

Erneuerbar statt fossil, dezentral statt zentralisiert und effizient statt verschwenderisch: SEEGER ENGINEERING baut dezentrale Energieerzeugungsanlagen und rüstet konventionelle Kraftwerke um. Biomasse ist dabei ein Schwerpunkt. Ein weiterer ist die Energieeffizienz-Beratung für Betreiber von Energieerzeugungsanlagen – denn die nachhaltigste Kilowattstunde ist diejenige, die gar nicht erst verbraucht wird.

Die SEEGER ENGINEERING GmbH hat ihren Sitz in Hessisch Lichtenau und ist seit 2010 Teil der WELLGROUP.

Ulrich + SEEGER

Gebäude machen den Großteil unseres Energiebedarfs aus und damit auch den Löwenanteil unserer Treibhausgasemissionen. Planungsdienstleistungen für die technische Gebäudeausrüstung (TGA) von Ulrich + SEEGER setzen an dieser Stelle an: Sie begleiten Architekt*innen, Bauherr*innen und ausführende Handwerksunternehmen in allen Plan- und Umsetzungsschritten, die dazu führen den Energie- und Wasserverbrauch zu verringern und langfristig Ressourcen zu schonen.

Die Ulrich + SEEGER GmbH hat ihren Sitz in Paderborn und ist seit 2016 Teil der WELLGROUP.

Ernährung & Gesundheit

Eine leckere wie gesunde Ernährung ist Grundvoraussetzung für unser Wohlbefinden und die individuelle Entwicklung. Sie ist darüber hinaus zentraler Bestandteil unserer Kultur und Lebensart. Eine nachhaltige Ernährung, zu der für uns auch essentiell das Tierwohl zählt, ist zudem Bedingung für eine lebenswerte Zukunft.

Das heißt für uns: Mut zum Um- und Neudenken, zur Rückbesinnung auf langbewährte Traditionen, eine Weitung des engen Fokus auf Fleisch und Fisch als tägliche Hauptbestandteile des Essens und mehr Bio-Qualität, Regionalität, Saisonalität und Frische auf dem Teller.

biond

Die Firma biond stellt Speisen in 100%-Bio-Qualität her, betreibt Schul- und Betriebskantinen und ein Online-Essensangebot für private Haushalte. Durch Einbeziehung von Kindern – als ehrlichste aller Kund*innen bei der Essenswahl – gelingt es, das Angebot stetig zu verbessern und Lebensmittelabfälle fast vollständig zu vermeiden.

biond kocht traditionell, ohne Zusatzstoffe. Zutaten werden vorrangig saisonal und regional bezogen. Die konsequente Beachtung der Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung hilft dabei, erst gar kein Mittagstief entstehen zu lassen. Dieses Engagement zahlt sich aus: Die biond-Betriebsrestaurants wurden 2020 mit dem 1. Platz des deutschlandweiten WeltverbEsserer-Wettbewerbs geehrt.

Die biond GmbH hat ihren Sitz in Kassel und ist seit 2011 Teil der WELLGROUP.

GO by Steffen Henssler

GO by Steffen Henssler bietet hochwertige Sushi-Gerichte an, die die japanische Philosophie von Qualität und Wertschätzung für Lebensmittel auch hierzulande verbreiten sollen. GO kann in immer mehr Regionen Deutschlands bestellt bzw. abgeholt werden, die ersten Restaurants sind in Hamburg und Frankfurt entstanden. Neben Qualität setzt GO auf Regionalität: 70% des Gemüse- und 90% des Fleischangebots stammt aus der jeweiligen Region. Vegane Fischalternativen werden demnächst implementiert, 90% des Fischangebots ist bereits leinengeangelt.

GO by Steffen Henssler hat seinen Sitz in Hamburg und ist seit 2021 Teil der WELLGROUP.

KINNELOA

Ungeahnte Geschmacksvielfalt, leichte und schnelle Gerichte – ohne Fast Food zu sein. KINNELOA bringt den einzigartigen Genuss und das Lebensgefühl Kaliforniens nach Deutschland. In einem Ambiente wie im Urlaub unter Palmen können Gäste entspannen, Californian Street Kitchen genießen und sich dabei bewusst gesund ernähren.

Die hinter KINNELOA stehende Ben Green GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Hamburg und wurde 2016 von Fernsehkoch Steffen Henssler und Ex-Fußballnationalspieler Marcell Jansen gegründet. Seit 2017 ist das Unternehmen Teil der WELLGROUP.

Satt & glücklich

„Satt und glücklich wie bei Oma“ ist das Motto des Caterers und Betreibers des Bistro Hahn in Kassel. Inspiriert von Großmutters Küche belebt Satt & glücklich traditionelle Backkultur und kalte Leckereien neu. Dazu gehören die nordhessische Grüne Soße, Salate, leckere Stullen mit Ahler Wurscht, Tartes und Kuchen, die das Herz begehrt – inkl. einer täglich großen Auswahl veganer Varianten, die das Team selbst backt und zubereitet.

Satt & glücklich hat seinen Sitz in Kassel und ist seit 2021 Teil der WELLGROUP.

WELL life care

Gesundheit wird meist als Selbstverständlichkeit angesehen und erst thematisiert, wenn eine Erkrankung oder Beeinträchtigung auftritt. WELL life care will hier zu einem gesellschaftlichen Bewusstseinswandel beitragen, der verstärkt auf Vorbeugung setzt und das Gesundheitssystem entlasten soll. Dafür entwickelt WELL life care in einem ersten Schritt ärztlich geprüfte Ernährungs- und Gesundheitskonzepte.

Dazu gehören auf die persönliche Situation abgestimmte Speisen und individuell dosierte Nahrungsergänzungsmittel, die durch eine passende Aromatherapie ergänzt werden können.

Gesundheitstests, wie z.B. Blutuntersuchungen zur Bestimmung des Vitaminhaushalts sollen in „Walk-in Laboren“ abseits von Arztpraxen schneller und leichter zugänglich gemacht werden und den Grundstein bilden für die Empfehlung gesundheitsfördernder Konzepte.

WELL life care wurde 2021 von der WELLGROUP und Clemens Knoche als Projekt begründet und befindet sich derzeit in der Konzeptionsphase mit Sitz des Projektbüros in Kassel.

Lebensräume

Menschen prägen Räume prägen Menschen. Die Umgebung um uns herum nimmt auch in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung einen besonderen Platz ein. Hier formen sich wie nirgends anders Gemeinschaften. Hier findet Gesellschaft statt. Mit anderen in voller Lebensgröße zusammenzukommen, Feste zu feiern, zu tagen, zu diskutieren, Kultur zu erleben oder selbst zu machen, ist ganz wesentlich das, was ein gutes Leben ausmacht.

Uns liegt daran besondere Orte zu gestalten: so ästhetisch ansprechend und inspirierend wie nutz- und erfahrbar; Orte, über die sich Menschen gerne Geschichten erzählen. Dabei möchten wir auch zur Stadt- und Regionalentwicklung beitragen, indem wir vergessene Orte wiederbeleben und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

EMMA 2.0

Regionales Einkaufen in Tante-Emma-Läden ist heutzutage die Ausnahme. Anonyme Online-Marktplätze sowie große Ketten haben den Platz vieler lokaler Geschäfte eingenommen. Regionalität und Nachhaltigkeit spielen dabei eine weitestgehend untergeordnete Rolle.

EMMA 2.0 setzt hier an und möchte es erleichtern, Regionales und Nachhaltiges in den Alltag zu integrieren: Der Instagram- und Facebook-Kanal stellt regelmäßig Unternehmer*innen in und um Kassel herum vor, die ihre Werte leben und deren Produkte in Punkto Qualität und Nachhaltigkeit überzeugen. Auf diese Weise soll über Zeit ein Netzwerk und regionaler Wegweiser rund um einen bewussten Alltag entstehen.

EMMA 2.0 hat ihren Sitz in der UK14 in Kassel und wurde 2021 als Herzensprojekt der WELL development GmbH begründet.

Fuchs & Habicht

Holz als Baustoff kann eine Reihe von Vorteilen aufweisen: Holz ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff und regional verfügbar. Zudem sind Holzprodukte nicht nur chic, sondern auch langlebig und dabei wahre CO2-Speicher. Bei der nachhaltigen Möbelmanufaktur Fuchs & Habicht trifft Produktdesign auf Tischlerhandwerk und macht sich all diese Vorteile zunutze. Die Manufaktur entwirft designtechnisch ansprechende wie anspruchsvolle Möbelstücke und lässt anschließend Serien im Verbund mit regionalen Handwerker*innen sowie Werkstätten von Menschen mit Behinderung fertigen.

Das Holz entstammt vorzugsweise den regionalen Wäldern Habichtswald und Reinhardswald, eine nachhaltige Forstwirtschaft und der Ausschluss von Tropenhölzern wird in jedem Fall garantiert.

Die Fuchs & Habicht GmbH hat ihren Sitz in Ahnatal und eine Modellwerkstatt im Science Park der Uni Kassel. Fuchs & Habicht wurde 2020 von Sascha Kleczka und Leonhard Berger unter Beteiligung von WELL development gegründet.

Kimm Konzeptbau

Nachhaltige Holzprodukte sind ebenfalls wesentlicher Bestandteil des Wirkens der Kimm Konzeptbau. Die Traditionsschreinerei aus dem Raum Kassel ist für ihre kreativen und hochwertigen Ausführungen bekannt und führend auf dem Gebiet der Innenausstattung: Theken, Bars, Küchen, Innenausbau sowie Möbel nach Maß.

Kimm Konzeptbau hat seinen Sitz in Bad Emstal und ist seit 2018 Teil der WELLGROUP.

Renthof Kassel

Mit der Neueröffnung des Renthof Kassel im Juni 2017 sollte ein neuer Lieblingsort im Herzen Deutschlands entstehen. Das historische Karmeliterkloster von 1298 – Kassels zweitältestes Gebäude – wurde erstmalig seit vielen Generationen wieder der breiten Öffentlichkeit bewusst und erfahrbar gemacht. Zuletzt als Pflegeheim genutzt, beherbergt der Renthof heute ein modernes Hotel mit Restaurant und Bar, das ebenso für Events und Tagungen genutzt wird.

Vom Umbau über die Energieversorgung bis hin zum Gastronomie- und Hotelkonzept spielten die Themen Regionalität und Nachhaltigkeit eine große Rolle. Durch Partnerschaften mit Lieferant*innen wird die Reichhaltigkeit und Vielfältigkeit unserer Heimatregion in den Mittelpunkt gerückt und Traditionen werden überraschend neu interpretiert.

Der Renthof Kassel wurde 2014 von WELL development und dem Gastronomen Rainer Holzhauer (Grischäfer) übernommen, umgebaut und 2017 in seiner heutigen Form eröffnet.

UK14

Mit der UK14 ist an einem unscheinbaren Ort im Herzen Kassels eine vielseitige Zukunftsspielwiese entstanden, in der gemeinsam Ideen für ein lebenswertes Miteinander entwickelt und erprobt werden.

Die multifunktionalen Räumlichkeiten ermöglichen Events aller Art – von Theateraufführungen und Konzerten über Tagungen und Workshops bis hin zu festlichen Veranstaltungen. Im Verwaltungsbereich des Gebäudeensembles haben die WELL development GmbH und WELL being Stiftung ihre Büros. Über einen Co-Working-Space werden geförderten Stiftungsprojekten Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt. Mit dem raumlabor beheimatet die UK14 auch ein Werkstattatelier, in dem Raum und Zeit auf experimentelle Art erforscht werden kann.

In der UK14 kommt so der gemeinwohlorientierte Ansatz der WELLGROUP am stärksten zum Ausdruck. Sie ist Kultur- und Eventlocation sowie Firmen- und Stiftungssitz in einem. Die Räumlichkeiten stehen allen Schultheatern in Nordhessen an 100 Tagen im Jahr kostenfrei zur Verfügung. Die Symbiose mit Vermietungen im kommerziellen Rahmen für die restliche Nutzungszeit ist Grundlage eines langfristigen, ganzheitlichen Nutzungskonzepts.

Das Gebäude wurde 2014 erworben, umgebaut und ist seit 2019 Teil und Sitz der WELLGROUP.

Stiftungen

Der gemeinnützige Zweig der WELLGROUP besteht aus zwei Stiftungen, die sich in der Heimatregion der Stifterfamilie sozial, kulturell und forschend engagieren.

WELL being  Stiftung

Die WELL being Stiftung setzt sich für eine glückliche und gesunde Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien in Kassel und Nordhessen ein. Mit ihren Projekten fördert sie Selbstbewusstsein, Empathie und Kreativität, um jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben zu beschreiten.

Leitvorstellung der Stiftung ist dabei eine solidarische Gesellschaft, in der Chancengleichheit besteht, die im Einklang mit der Umwelt steht und die sich kritisch-kreativ mit sich selbst auseinandersetzt. Die WELL being Stiftung sieht sich als Teil eines Netzwerks, das sich sozial und ökologisch engagiert und gegenseitig unterstützt. Dieses Selbstverständnis beschreibt das Stiftungsmotto: „Verantwortung gemeinsam leben“.

Ihren Sitz hat die WELL being Stiftung in der UK14 in Kassel. Mit einem Projektraum in Loshausen (Schwalm-Eder-Kreis) sie sich zudem für eine Stadt-Land Vernetzung ein. Ins Leben gerufen wurde die WELL being Stiftung 2011 von Kirstin Homburg-Kleinkauf, Uwe Kleinkauf sowie Hannelore und Professor Dr. Werner Kleinkauf.

Wissenschafts-Stiftung Kleinkauf

Die Wissenschafts-Stiftung Kleinkauf fördert die Forschung, Entwicklung und Verbreitung nachhaltiger, klima- und umweltschonender Energiesysteme. Zielrichtung ist eine ethisch verantwortbare Energieversorgung, die dem Umwelt- und Klimaschutz, der Ressourcenschonung, der regionalen Wertschöpfung, nachfolgenden Generationen sowie dem Gebot einer „fehlerverzeihenden“ Technik gerecht wird. Die Wissenschafts-Stiftung Kleinkauf fördert zu diesem Zwecke Personal, Projekte und den wissenschaftlichen Nachwuchs, vorzugsweise an der Uni Kassel.

Die Wissenschafts-Stiftung Kleinkauf hat ihren Sitz in der UK14 in Kassel und wurde 2011 ins Leben gerufen von Professor Dr. Werner Kleinkauf, Uwe Kleinkauf und Kirstin Homburg-Kleinkauf.